Low Relief Hintergrundgebäude aus „The Cube System“ von GCLaser

Von GCLaser gibt es ein Bausatzsystem mit dem Namen „The Cube System“ . Dieses besteht aus quadratischen Würfeln, die den Gebäudekern bilden. Diese werden dann mit verschiedensten Fassadenteilen verkleidet. So entsteht ein kompletter Gebäudekomplex, oder halt auch ein Low Relief Hintergrundgebäude.

Vor dem Bau habe ich mir von der Webseite die dort bereitgestellten Planungsbögen mit den verschiedenen Face Templates heruntergeladen und ausgedruckt. Mit diesen konnte ich dann die Fassade vorplanen (siehe Bild oben rechts) und die benötigten Teile ermitteln.

Diese kommen als sauber ausgelaserte Kartonteile, welche alle benötigten Teile beinhalten. Dazu gehören Türen, Fenster, Glaseinsätze, Fensterbänke usw.

Das ganze System ist sehr passgenau und genau aufeinander abgestimmt.

Normalerweise wird das Grundgerüst aus Würfeln gefertigt, die in sich eine hohe Stabilität erzeugen. Für das Hintergrundgebäude wurden diese Würfel jedoch flach ausgebreitet. Daher benötigen diese eine stabile Unterlage. Ich habe daher die Elemente auf eine Hartfaser-Platte aufgeklebt.

Zum Kleben der Kartonteile empfehle ich einen normalen Holzleim (Ponal Holzleim Classic).

Die Fassadenteile werden vor dem Einbau farblich gestaltet. Danach kann der Fensterrahmeneinsatz eingeklebt werden, gefolgt von dem Glaseinsatz und zum Schluss folgt die Fensterbank. Bei den Fassadenteile für das Erdgeschoss bleibt der Sockel dran, für alle übrigen Stockwerke muss der Sockel abgetrennt werden.

Die Fassadenteile werden nach dem zusammensetzen auf die Grundkörper aufgeklebt. Vorher sollten die Öffnungen in den Grundkörpern schwarz ausgemalt werden, um eine Tiefenwirkung für die Fenster zu erzielen. Alternativ könnten auch passend skalierte Bilder von Innenansichten eingefügt werden.

Die farbliche Behandlung der Elemente erfolgte ausschließlich mit normalen Künstlerbuntstiften.

Als letzte Handlung werden die vertikalen Fugen mit Blenden verkleidet. Außerdem kommt noch ein Abschluss aus Deckleisten oben auf die letzte Reihe sowie rundum um das Gebäude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.